Einreiten – by ourselves?

„Ihr wollt DEN selber einreiten?“ „Möchtet ihr euch keine Profi holen“ „Wollt ihr das WIRKLICH selber machen“ „Das ist gefährlich“ „ihr könnt so viel falsch machen“

alle diese Aussagen mussten wir uns anhören. Und stets dachten wir uns nur „ja-ja redet nur, ihr werdet schon sehen“.

Wie die Realität gelaufen ist, erfahrt ihr hier:

Hankook wurde schon von klein auf (0,5-jährig) an uns gewöhnt. Wir gingen bis er ca. 2,5 war sehr viel spazieren, putzten ihn, machten Führtraining, liessen ihn im Roundpen laufen. Als er etwas älter wurde legten wir zum spazierengehen auch mal einen Wintec Sattel (sehr leicht) auf, eine Schabracke, Longiergurt, etc. Hankook reagierte hier immer unbeeindruckt (was uns etwas stutzig werden ließ).
Wir dachten uns immer wieder, „es kann doch nicht sein, dass ausgerechnet er so brav ist, alle haben gesagt, das wird nichts.“

Im Juli 2015 wagten wir uns das erste Mal auf seinen Rücken. Standardmässig -erst mal drüber lehnen. Keine Reaktion. okay, draufsetzen? – Keine Reaktion. Hm. Spaziergang mit Mensch oben drauf? – keine Reaktion. Immer wieder die Worte im Ohr, „das ist gefährlich“. Gruselig? Irgendwie dachten wir, hm da kommt doch noch was?

Nein- glaubt uns, da kam nichts – gar nichts.

Außer bei einer äußerst dämlichen und grob fahrlässigen Idee, weil er ja so brav ist, mit Halfter  und Strick, ohne Sattel, auf dem Platz zu reiten. Glaub uns – Ich lag schneller unten als gedacht. Hankook meinte „hui jetzt darf ich laufen“ 😀 und ich lag unten. Super.

Als Hankook dann in die Box kam wurde er auch longiert. Das klappte von Anfang an super, da er sehr gut auf Körpersprache reagiert.
Mit Sattel, ohne Sattel, mit Bügel oben, Bügel unten, Gerte, Peitsche, trallala. Braves Pony.

Da das einreiten ja quasi unser Blondinen-Projekt war, war Sophia die erste, die in voller Montur auf Hankook saß. Gespannt, was er jetzt wohl macht mit Helm bewaffnet, warteten wir auf eine Reaktion.
Hankook lief als säße Sophia gar nicht oben. Erst im Schritt, Tage später im Trab und eine Woche später auch schon im Galopp. Kein Bocken. Nichts. Braves Pony.

Nach ca. 2 Wochen trauten wir uns auch in die Halle. Sophia aufs Pony gepackt, und los marschiert. Erst noch an einem langen Seil, dann alleine. Hankook lief, als hätte er nie etwas anderes gemacht. Zwar noch etwas schwankend und noch nicht ganz so fein am Schenkel, aber er lief. Wie ein Glöckchen.

Die beiden wurden immer Sicherer, trotz Dressursattel (Man sollte lieber einen Springsattel beim Einreiten verwenden) war alles Paletti. Auch draußen am Platz. Sehr brav.
Je sicherer er wurde desto mehr testete er. mal ein Haken schlagen,  mal ein Bocken, weghüpfen, lospreschen, etc. aber alles noch im Rahmen und gut zu sitzen.

Nun ist Hankook fast 5. Ist schön zu reiten, springt gerne, geht brav ins Gelände (hier war er immer brav. wir konnten von Anfang an mit ihm ins Gelände gehen. Meistens wurde er von einem Fahrrad und unserern Hunden begleitet).

Ist es gefährlich? Würdet ihr es wieder tun?

Jein. Wenn man sich vorab mit dem Jungpferd viel beschäftigt und behutsam an alles gewöhnt ist es unserer Meinung nach nur bedingt gefährlich (ein Pferd ist ein Fluchttier, jedes Pferd ist anders, bitte beachten). Hat man bisher wenig Erfahrungen, einen unausbalancierten Sitz und Angst ist es definitiv gefährlich. Keinesfalls sollte man alleine anreiten. Immer zu zweit sein.
Sophia reitet auf M** Niveau (Springen) und L Kandare (Dressur), es war sehr hilfreich so eine routinierte Reiterin auf einen Youngster zu setzen.

Würden wir es wieder tun?
JA! Wir wissen jetzt was man grob beachten muss und konnten viel Erfahrung sammeln. Zu dritt würden wir das bestimmt wieder tun 🙂
Zwillinge für die Softskills (Bodenarbeit, longieren, spazieren gehen) und Sophia fürs reiten. Die perfekte Kombi 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s