Sitzlonge.

Montag, 06.03.2017

wie angekündigt machen wir seit Montag, 06.03.2017 Sitzlonge.
Wir haben uns vorgenommen, uns jeden Montag gegenseitig zu longieren.

Also Pony gesattelt, longe dran und los gings.
Marina und Cascari durften zuerst. Es ist sehr interessant zu  beobachten, wie schnell sich ein Sitz verändern kann.
Marinas Problem ist derzeit, dass sie sich etwas nach vorne lehnt und die Schultern nach vorne schiebt. Cascari sprintet dann hektisch auf der Vorhand los.
„Hinten sitzen, Schultern zurück, locker bleiben, leicht aufstehen, mehr über das Sprunggelenk federn“ und schwupp Cascari läuft ruhig, im Takt und schwinkt locker von hinten durch 🙂 Jetzt heißt es einprägen. Wir sind gespannt was die Montage so bringen 🙂

Bei mir ist das Problem, dass ich mich zu sehr am Zügel festhalte, somit die Hände zu viel Bewege und im Galopp mit dem Absatz im Pferd bohre. Also am Langen Zügel mit geschlossenen Augen versucht locker zu sitzen  und im Galopp das Bein entspannt am Dickbauch haben. Das ist gar nicht so einfach, wenn die Kugel das Bein immer vor schiebt. (Hankook ist ohne Reiter an der Longe ein kleines Monster, buckeln, lospreschen, Halligalli ist an der Tagesordnung. Sobald jemand drauf sitzt ein Lamm, vielleicht möchte er ja Schulpferd werden 😀 )
25 Minuten Sitzlonge ist ganz schön anstrengend. Ich habe auch versucht Hankook nur über die Hüfte, ohne Beindruck vorwärts zu schieben, hui, da ging die Post ab 🙂

Wir werden weiter berichten 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s