Anhängertraining Klappe die 7.

Hankook steigt jetzt in den Hänger und lässt die Stange & die Verladeklappe zumachen 🙂
Am Samstag sind wir zum ersten Mal gefahren. zwar nur um den Hof, aber er ist gefahren.
Ich bin nebenher gelaufen und habe ihm gut zu geredet (eher mir gut zu geredet 😀 ) danach haben wir ihn kurz stehen lassen, das vorderde Türchen geöffnet, Apfel gegeben (dabei einen Finger verloren, je er ist ein Stress-Beisser) und gut zu geredet. Danach ganz sachte die Klappe geöffnet, kurz stehen lassen, die Anbindeseile auf gemacht (die braucht er, damit er sich nicht umdreht…) und ihn aussteigen lassen.
Rummps.. Hankook ist ganz aufgeregt aus dem Hänger gerumpelt.

Mit weit aufgerissenen Augen hat er um sich geschaut. So nach dem Motto „Wo bin ich? Bin ich schon wieder wo anders?“ Ich glaube, er hat kein Trauma vom Hänger fahren, sondern eins vom ankommen. Weil er immer wo anders angekommen ist, als er verladen wurde.
Wir haben ihn kurz verschnaufen und trocknen lassen. Er war nassgeschwitzt wie nach einer Springstunde. Danach wollte er nicht noch einmal einsteigen. Ist vorbeigerumpelt, nur halb eingestiegen. Nach viel gutem Zureden ist er aber eingestiegen und die Prozedur ging von vorne los. Wieder einmal rum gefahren, dieses Mal bei den Paddocks ausgestiegen. Alles prima 🙂
Danach haben wir ihn gleich noch einmal einsteigen lassen, er brauchte zwar etwas Überzeugung, aber er ist wieder eingestiegen 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s